Gerda Müller und Pongo Zimmermann:
Augenblicke, Ideen, Leidenschaften und Löcher im Raum-Zeit-Kontinuum.

Büro-Philodendron

Irgendwann habe ich aus einer Laune heraus ein mickriger Philodendron gekauft. Lange Zeit dümpelte er vor sich hin und wollte nicht wachsen und gedeihen. Dann habe ich Botanischen Garten einen Riesenbaum gesehen, der stand mit den Füssen (Wurzeln) im Wasser. Also habe ich unserem Pflänzchen diese Kur auch geboten. Und es schoss in die Höhe und Breite, machte Luftwurzeln und entrollt ein zartes Blatt nach dem andern . Sie sind erst wachsartig-hellgrün und werden dann kräftig, ledrig dunkelgrün.

Der Philodendron ist ein wirklicher „Baumfreund“ geworden. So werden die Pflanzen auch genannt.

Kommentar hinzufügen